Alle Beiträge von Thorben Schmidt

Workshop zum sozialen Lernen

Am Mittwoch, 16. Mai 2018 machte sich eine Gruppe engagierter SchülerInnen aus der SMV stark gegen Mobbing. In Kooperation mit der „Wilden Bühne“ Stuttgart besuchten sie einen Workshop bei Sozial- und Theaterpädagogin Meike Jauernig. Im Rahmen des Präventionskonzepts unserer Schule lernten die SchülerInnen an diesem Tag Anzeichen von Mobbing zu erkennen und sich aktiv dagegen einzusetzen.

Schuldisco der SMV

Am Freitagabend, 13. April fand wieder die Schuldisco „Clubbin School“ der SMV statt. Schülerinnen und Schüler aller Klassenstufen feierten zur Musik der DJs von EMF. Unter der Regie von Matthias Teifl wurde von Trance, über House, Dubstep bis zu Hits aus den Charts alles aufgelegt. Für die passenden Licht- und Filmeffekte sorgte die Technik-AG der SLRRS. Die SMV bewirtete ihre Gäste mit Hot Dogs, Muffins und alkoholfreien Cocktails. Auch einige ehemalige Schüler ließen sich die Party nicht entgehen. „Schön, alle mal wieder zu sehen“ meinte unsere frühere Schülersprecherin Jenna Trentowski, die die Veranstaltung vor einigen Jahren ins Leben rief.

Wahl des Landesschülerbeirats

Am Mittwoch, 21. Februar 2018 fanden die Wahlen zum Landesschülerbeirat im Regierungspräsidium Stuttgart, direkt im Kultusministerium Baden-Württemberg statt.

Unsere Schülersprecherin Johanna Drevensek (Kl. 7Ra) war dabei und verfolgte die Vorstellung der Kandidaten mit großem Interesse. Nach einer erfolgreichen Wahl hatten die Schülerinnen und Schüler noch die Möglichkeit den Landtag zu besuchen und Frau Mutherem Aras (MdL.) persönlich kennen zu lernen.

Die Schülergruppe nahm die Gelegenheit sich mit ihr auszutauschen gerne wahr und stellte viele Fragen. Wir wünschen den Mitgliedern viel Erfolg in der neuen Amtsperiode.

Herzliche Einladung zum „Tag der offenen Tür“

Freitag, 02. März

16.00 Uhr – ca. 18.30 Uhr

Was Sie erwartet:

  • Informationen zum neuen Konzept der Realschule
  • mehrsprachige Führungen über das Schulgelände
  • Einblicke in die Klassenzimmer und Fachräume
  • Vorstellung unserer außerunterrichtlichen Aktivitäten und Kooperationen
  • Zeit für Gespräche mit der Schulleitung, den Lehrkräften, dem Elternbeirat, Schülern…

 

Für das leibliche Wohl ist gesorgt!

Schülersprecher treffen Fr. Dr. Eisenmann

Unsere Schülersprecherin Johanna Drevensek (Kl. 7Ra) nahm am Mittwoch, den 17. Januar 2018 an einer Veranstaltung mit Kultusministerin Fr. Dr. Eisenmann teil. Das Gespräch fand in Ludwigsburg statt. Die SchülersprecherInnen bzw. deren StellvertreterInnen aus dem ganzen Landkreis tauschten sich intensiv über aktuelle Probleme und Aufgaben aus. Es war ein spannender Nachmittag und Johanna hofft im anstehenden Landes-Schüler-Kongress, bei dem sie unsere Schule ebenfalls vertreten wird, „zu ähnlich produktiven Ergebnissen zu kommen.“

SMV Sportturnier für die 9ten & 10ten Klassen

Am Dienstag, den 30. Januar 2018 fand unser jährliches Sportturnier der SMV statt. Alternativ zum Weihnachtsturnier der unteren Klassen zeigten an diesem Tag die 9er und 10er was sie bei Badmax, Fußball und Hockey draufhaben. Die Organisation und alle Aufgaben zum Ablauf des sportlichen Teils wurden von den Schülerinnen und Schülern selbst übernommen, sie waren nicht nur auf dem Feld, sondern auch als Schiedsrichter und im Turnierbüro aktiv.

Der sportliche und spannende Vormittag war ein voller Erfolg. Auf diesem Weg möchten wir uns ganz herzlich bei allen Beteiligten bedanken.

Kooperation mit der Bundesagentur für Arbeit

Workshop: „Eltern unterstützen die Berufswahl ihres Kindes“

Berufeuniversium, Berufenet und Jobbörse – diese und viele weitere Angebote der Internetplattform planet-beruf.de sind für unsere Schülerinnen und Schüler der neunten Jahrgangsstufe keine Unbekannten. Eltern, den wichtigsten Beteiligten am Berufswahlprozess, sind diese zahlreichen Möglichkeiten zur Unterstützung ihrer Heranwachsenden oftmals weniger bekannt.

In Kooperation mit der Berufsberaterin Frau Sigrid Martius-Hanner fand am vergangenen Mittwoch erstmals ein Elternworkshop in den Räumlichkeiten der Realschule statt.

Ausgestattet mit Laptops und sachkundiger Anleitung durch die Berufsberaterin erkundeten 17 Eltern unserer Neuntklässler die informativen und vielfältigen Angebote der Bundesagentur.

Eingrenzen passender Berufsfelder sowie das Finden von Alternativen, das Vorbereiten der Bewerbungsmappe oder des Vorstellungsgesprächs sind nur einige Hürden, die auf dem Weg zu einem Ausbildungsvertrag gemeistert werden müssen. Die veranschlagten 90 Minuten vergingen wie im Flug. Am Ende fühlten sich die Eltern gut informiert und für eine Mitgestaltung der beruflichen Zukunft ihrer Kinder gut vorbereitet.

Sie haben den Workshop verpasst?

Weitere Elternworkshops der Berufsberatung finden am

  1. Februar sowie am 01. März in Ludwigsburg statt.

 

Eine weitere Unterstützungsmöglichkeit der Elternschaft bei der Berufswahl unserer zukünftigen Abgänger ist der Informationsabend Berufliche Zukunft, der am

  1. Februar 2018 bereits zum vierten Mal stattfindet.

Hier berichten Eltern und andere Referenten interessierten Schülerinnen und Schülern aus ihrem Berufsalltag und unterstützen diese somit bei der Berufsorientierung nach der mittleren Reife. Parallel dazu stellen sich weiterführende Schulen vor, die über die Möglichkeiten der schulischen Weiterbildung informieren.

In diesem Jahr wollen wir die Veranstaltung erstmals noch um einen neuen Baustein erweitern und einer Auswahl an ausbildenden Betrieben und Unternehmen aus der Region die Möglichkeit geben, die in ihrem Haus angebotenen Ausbildungsberufe und eventuell für das Kalenderjahr noch freie Ausbildungsplätze vorzustellen.

Erfolgreicher Mittlerer Reife-Abschluss an der Sophie La Roche-Realschule Bönnigheim

In einer Feierstunde in der voll besetzten Turn- und Festhalle Bönnigheim erhielten die Schüler der drei Abschlussklassen vor ihren stolzen Eltern und Lehrern ihre Mittlere Reife Zeugnisse, darunter 33 Preise und Belobigungen. Insgesamt legten 85 der 89 Zehntklässler die Mittlere Reife erfolgreich ab.

In ihrer Ansprache hob die stellvertretende Elternbeiratsvorsitzende Frau Drevensek die Mühen und Strapazen, die die Schüler nun gemeistert haben, und die Eltern und Lehrer als Unterstützer hervor, ohne die – ähnlich wie bei den Radstars der Tour de France – kein solcher Erfolg möglich ist. Mit der Mittleren Reife hätten die Absolventen einen Abschnitt, ein Etappenziel, erreicht, auf das sie stolz sein können.

In Vertretung von Bürgermeister Kornelius Bamberger überreichte Schulleiter Mirko Samietz den Stadtpreis Bönnigheim für die besten Prüfungsleistungen an Fiona Möhrer und Lucia Wachter, beide aus der 10Rc. Für überragende schriftliche Leistungen im Fach Deutsch erhielten Fiona Möhrer und Marie-Jo Kheim den „Sophie La Roche-Preis“. Beide Arbeiten wurden mit 1,0 bewertet!

Herr Andreas Büdenbender von der VR-Bank Neckar-Enz eG ließ es sich nicht nehmen, persönlich die von der VR-Bank gestifteten Preise für die besten Leistungen im Fach Mensch und Umwelt an Olivia Lugert und in den Fächern Französisch und Mathematik an Lucia Wachter zu überreichen. Den vom Förderverein des Alfred-Amann-Gymnasiums und der Sophie La Roche-Realschule gestifteten Sozialpreis bekam Jenna Trentowski aus der 10Ra, die sich als gewählte Vertreterin der Schülerschaft seit der achten Klasse in herausragender Weise für die Schulgemeinschaft engagierte.

Schulleiter Mirko Samietz und Konrektor Rainer Mayer übernahmen es dann, Schüler für Leistungen, die besser als 2,0 sind, mit Preisen auszuzeichnen: Nadine Gulz aus Bönnigheim,  Laura Schmalzried aus Cleebronn, Jenna Trentowski und Rebecca Volk aus Erligheim, Melanie Gleiß, Olivia Lugert, Lena Thiem und Theresa Weise aus Freudental, Marie-Jo Kheim aus Kirchheim und Annika Haumann und Tabea Schmidt aus Löchgau. Weitere 20 Schüler erhielten Belobigungen für Leistungen zwischen 2,0 und 2,4.

Aus den Händen ihrer Klassenlehrer und Klassenlehrerinnen Frau Myriam Anger (10Ra), Herr Siegfried Mangold (10Rb) und Herr Thorben Schmidt (10Rc) konnten schließlich die sichtlich stolzen Absolventen ihre Abschlusszeugnisse auf der Bühne in Empfang nehmen. Anschließend kündigten die Moderatorinnen des Abends Alysha Osmanovic und Jenna Trentowski die witzigen Filmbeiträge der drei Klassen an und leiteten zum gemütlichen Teil des Abends über. Hierfür zeichneten die Klassen 9Ra und die 9Rc mit ihren Klassenlehrerinnen Frau Dagmar Dieter-Herbst und Frau Zettler verantwortlich. Bei gemeinsamen Gesprächen zwischen Schülern, Lehrern und Eltern klang der Abend bei Getränken und Häppchen in der Aula von Gebäude IV aus.

>>> Alle Preisträger/innen ansehen

Mittwoch, 25.07.2017 – letzter Schultag

Die Klassen 5 bis 9 treffen sich mit ihren Klassenlehrern zur ersten Stunde im Klassenzimmer. Dort können Schultaschen abgelegt und eingeschlossen werden. Gemeinsam gehen die Klassen dann zur Cyriakuskirche. Dort beginnt um 8:00 Uhr der Abschlussgottesdienst. Schüler/innen, die nicht an dem Gottesdiernst teilnhehmen möchten, werden in der Schule beaufsichtigt.

Nach dem Gottesdienst ist in der 3. und 4. Stunde Unterricht beim Klassenlehrer. Die Schule endet um 11:05 Uhr.