Die Wilde Bühne an der SLRRS

Im Rahmen der Suchtprävention war am Freitag, 12. Oktober wieder die „Wilde Bühne“ Stuttgart zu Gast um gemeinsam mit unseren 8. Klassen zwei Theaterstücke auf die Bühne zu bringen. Ehemals abhängige Menschen machen mit ihrer theaterpädagogischen Arbeit, in die ihre persönlichen lebensgeschichtlichen Erfahrungen einfließen, eine außergewöhnlich authentischen Art der Prävention. Gefördert und unterstützt wurde das Projekt durch die Polizei.

Schulversammlung an der SLRRS

Am Freitag, 5. Oktober fand die diesjährige Schulversammlung der SLRRS in der Turn- und Festhalle statt. Nachdem die SMV einen Einblick in ihre Projekte des vergangenen Jahres und die Vorhaben für das kommende Schuljahr gegeben hatte, stellten sich die Schülersprecherkandidaten vor.Im Anschluss wählten alle SchülerInnen ihre Vertreter in geheimer schriftlicher Wahl, während die KlassensprecherInnen den ganzen Vormittag an neuen Projekten feilten. Wir gratulieren zur Schülersprecherwahl 2018/19 Sinan Özkan (Kl. 9Rd), Saskia Schmidt (Kl. 10Rb), Johanna Drevensek (Kl. 8Ra) und Philipp Muth (Kl. 10Rb).

Die SCHACH-AG startet wieder

SCHACH – AG am Schulzentrum Bönnigheim

Termine 2018/2019

Zeit: Mittwochs von 17:30 bis 19:00 Uhr

Zimmer: Bau IV / 411

Start: Mittwoch, 10. Oktober 2018

Zielgruppe: Schülerinnen und Schüler jeder Klassenstufe und Schulart sowie Anfänger und Fortgeschrittene.

Kooperationspartner: Karl-Friedrich Nieke, Jugendleiter beim SK Lauffen am Neckar

Koordination: Mirko Samietz, Sophie La Roche – Realschule

Dein Interesse ist geweckt? Dann schaue einfach am kommenden Mittwoch vorbei. Die Anmeldung ist direkt in der AG möglich.

“Nicht das Anfangen wird belohnt… …sondern das Durchhalten!”

Liebe Schülerinnen und Schüler,

liebe Eltern,

ein Schlüssel zu schulischem oder beruflichen Erfolg ist unter anderem Selbstdisziplin. Mit Marc Gassert, dem weißen Shaolin, konnte unsere Elternberätin Frau Drevensek einen hochkarätigen Referenten zu diesem Thema gewinnen. In seinen Vorträgen

  • lernen wir die Wirkungsmechanismen von Selbstdisziplin kennen.
  • werden Tipps, Tricks und Tools vorgestellt, um unserem eigenen inneren Schweinehund, unseren Versagensängsten und unserer Faulheit besser gewappnet gegenübertreten zu können.

Durch die großzügige Unterstützung des Fördervereins können wir an der Realschule und am Gymnasium in Bönnigheim deshalb zwei Mottotage zu diesem wichtigen Thema durchführen.

Alle Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 – 10  werden im Laufe des Vormittags einen einstündigen Vortrag erleben. Für alle Eltern und weitere Interessierte bietet sich dann die Gelegenheit in einer Abendveranstaltung.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Elternbrief.

Elternbrief Marc Gassert A4

Elternbeirat und Schulleitung freuen sich, Sie am Dienstag, 02. Oktober 2018 in der Turn- und Festhalle begrüßen zu dürfen. Beginn der Veranstaltung ist um 19:30 Uhr (Einlass ab 19:00 Uhr). Eintrittskarten zum Preis von 5,- €/Karte können in begrenzter Anzahl direkt an der Abendkasse erworben werden. Für unsere Schülerinnen und Schüler ist die Teilnahme an den Vormittagsveranstaltungen kostenlos.

 

Neues Schuljahr 2018/2019

Für alle Klassen der Stufen 6 bis 10 beginnt der Unterricht wieder am

Montag, 10. September 2018 um 08:25 Uhr. Die Begrüßung findet in gewohnter Weise für alle Schülerinnen und Schüler in der Aula in Bau IV statt.

Die Einschulung der Klassenstufe 5 findet dann

am Dienstag, 11. September um 09:30 Uhr statt. Wir freuen uns dann ganz besonders die Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern der neuen 5. Klassen in der Aula in Bau IV begrüßen zu dürfen. Nach einem kurzen gemeinsamen Auftakt in der Aula werden die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer die Schüler zu den ersten gemeinsamen Schulstunden in die Klassenzimmer begleiten. Unterrichtsschluss ist dann um 12:00 Uhr. Für alle Eltern und Angehörigen bieten die Schülerinnen und Schüler und die Eltern der Klasse 6Rb in dieser Zeit eine Bewirtung in der Aula an.

Erfolgreicher Mittlere Reife-Abschluss an der Sophie La Roche-Realschule Bönnigheim

In einer Feierstunde in der voll besetzten Gemeindehalle in Löchgau erhielten die Schülerinnen und Schüler der vier Abschlussklassen vor ihren stolzen Eltern und Lehrern ihre Mittlere Reife-Zeugnisse, darunter 34 Preise und Belobigungen. Insgesamt legten 90 der 98 Zehntklässler die Mittlere Reife erfolgreich ab.

In ihrer Ansprache hob die Elternbeiratsvorsitzende Frau Drevensek die Mühen und Strapazen, die die Schüler nun gemeistert haben, und die Eltern und Lehrer als Unterstützer hervor, ohne die – ähnlich wie bei den Radstars der Tour de France – kein solcher Erfolg möglich ist. Mit der Mittleren Reife hätten die Absolventen einen Abschnitt, ein Etappenziel, erreicht, auf das sie stolz sein können.

In Vertretung von Bürgermeister Kornelius Bamberger überreichte Schulleiter Mirko Samietz den Stadtpreis Bönnigheim für die besten Prüfungsleistungen an Selin Koller, 10Rd. Für überragende schriftliche Leistungen im Fach Deutsch erhielt Amélie Schausch den Sophie-von-La-Roche-Preis.

Herr Andreas Büdenbender von der VR-Bank Neckar-Enz eG ließ es sich nicht nehmen, persönlich die von der VR-Bank gestifteten Preise für die besten Leistungen im Fächern Mathematik, NWA und Technik an Amélie Schausch, Marcella Ziegelbauer und Noah Metz zu überreichen.

Schulleiter Mirko Samietz und Konrektor Rainer Mayer übernahmen es dann, weitere Fachpreise zu überreichen und Schüler für Leistungen, die besser als 2,0 sind, mit Preisen auszuzeichnen:

Fachpreise erhielten: David Friederich (Deutsch und Geschichte), Julia Britsch und Mona Mack (Englisch), Sören Sutor (EWG) und Selin Koller (MuM).

Maren Schnatterer erhielt den von der evangelischen Kirche ausgelobten Paul-Schempp-Preis für herausragende Leistungen im Fach ev. Religion.

Preise erhielten:

Elena Rücker aus Bönnigheim, Janina Nicol aus Erligheim, Mona Mack und Amélie Schausch aus Freudental, David Friederich, Julia Nguyen und Konstantina Terzi aus Kirchheim, Lena Boder, Dennis Decker, Annalena Gosch und Marcella Ziegelbauer aus Löchgau.

Weitere 22 Schüler erhielten Belobigungen für Leistungen zwischen 2,0 und 2,4.

Aus den Händen ihrer Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer Frau Dieter-Herbst (10Ra), Herrn Nägele (10Rb), Herrn Mangold (10Rc), Frau Birk und Frau Fachbach (10 Rd) konnten schließlich die sichtlich stolzen Absolventen ihre Abschlusszeugnisse auf der Bühne in Empfang nehmen.

Dank der erstklassigen Bewirtung durch die Klassen 9 Ra und 9 Rb klang der Abend bei Getränken und Häppchen im Foyer und im Außenbereich der Gemeindehalle aus.

Berufliche Orientierung (BO) und Individuelle Förderung im Rahmen des Profil AC

Aktionspass Betriebsbesichtigung: Zu Gast bei SCHUNK in Lauffen/Neckar

Im Rahmen der individuellen Fördermodule des Profil AC in Jahrgangsstufe 8 sowie am Folgetag im Rahmen der beruflichen Orientierung in Klasse 9 waren zwei Schülergruppen der SLRRS beim Technologieführer für Spanntechnik und Greifsysteme in Lauffen am Neckar in Aktion.

Freundlich begrüßt wurden die beiden Gruppen im 1400 Quadratmeter großen Ausbildungszentrum durch Herrn Seidel, einen der CNC-Ausbilder des Unternehmens. Am Vormittag erhielten die Schülergruppen in einem theoretischen Teil ausführliche Informationen über das Familienunternehmen in der dritten Generation, seine Geschichte von der Garagenwerkstatt zum Global Player sowie über die zahlreichen technischen und kaufmännischen Ausbildungsberufe im Stammwerk in Lauffen. Anschließend wurden uns unterschiedliche Bemaßungsarten für die CNC-Programmierung näher gebracht und erste eigene Programmierungsversuche durch die Schüler durchgeführt. Hierbei konnte die Theorie des Mathematik- und Technikunterrichts in der Praxis angewandt werden.

Die gelebte Kümmererkultur des Unternehmens machte sich nicht nur bei dem leckeren Mittagessen bemerkbar, das alle Schüler gemeinsam mit den zahlreichen Auszubildenden einnahmen, sondern auch bei der tollen Betreuung durch die Zerspanungsmechaniker-Azubis in den anschließenden Workshops. Einzelne Bauteile eines Greifers kennenlernen und nach vorgegebener Anleitung zusammenbauen, einen Kreisel aus einem Alu-Rundprofil drehen, einen Einkaufswagenchip aus einem Alublock fräsen und gravieren waren nur einige Stationen im Ausbildungszentrum. Alle Maschinen wurden von den Azubis genau erklärt und die Arbeiten kompetent angeleitet. Immer wieder konnten die Schüler auch selbst ihr handwerklich-technisches Geschick unter Beweis stellen.

Die gemachten praktischen Erfahrungen sowie die zahlreichen Einblicke dieses abwechslungsreichen Tages leisteten einen weiteren Beitrag zur beruflichen Orientierung unsere Schülerinnen und Schüler.

Schüleraustausch zwischen dem Collège Jean Moulin aus Rouffach und der SLRRS geht in die dritte Runde

Nach dem Besuch der 18 französischen Schüler der Klassenstufen 5ème, 4ème und 3ème (entspricht den deutschen Stufen 7-9) im vergangenen März, stand in der Woche nach den Pfingstferien der Gegenbesuch in Rouffach (Elsass) auf dem Programm.

Elf Schülerinnen und Schüler aus den achten und neunten Klassen besuchten Bönnigheims französische Partnergemeinde und pflegten die bereits seit dem Jahr 1964 offiziell bestehende, freundschaftliche Verbindung. Untergebracht waren die Jugendlichen bei den Gastfamilien ihrer bereits bekannten Austauschpartner und lernten dadurch ein Stück Elsässer Lebensweise und Kultur hautnah kennen und schätzen.

Neben einem Schulbesuch hatte die Woche mit einer Stadtrallye durch Rouffach, dem Besuch der Hauptstadt des Département Haut-Rhin Colmar sowie einem Zwischenstopp in Strasbourg einige kulturelle Schätze zu bieten.  Auch das Programm in den Familien gestaltete sich abwechslungsreich und sorgte für bleibende Eindrücke und Erinnerungen.

Workshop zum sozialen Lernen

Am Mittwoch, 16. Mai 2018 machte sich eine Gruppe engagierter SchülerInnen aus der SMV stark gegen Mobbing. In Kooperation mit der „Wilden Bühne“ Stuttgart besuchten sie einen Workshop bei Sozial- und Theaterpädagogin Meike Jauernig. Im Rahmen des Präventionskonzepts unserer Schule lernten die SchülerInnen an diesem Tag Anzeichen von Mobbing zu erkennen und sich aktiv dagegen einzusetzen.